Kitesurfen

Möchten Sie im Ferienhausurlaub in Holland Abenteuer und Action erleben? Schießen Sie mit einem Board und Drachen übers Wasser und lassen Sie sich dabei weit in die Luft ziehen!

Kitesurfen, auch Kiteboarden genannt, ist aus dem Kitesailing entstanden. Der Kitesurfer steht auf einem Board und wird dabei von einem fallschirmähnlichen Lenkdrachen (Kite) gezogen, mit dessen Hilfe er buchstäblich abheben kann. Kiten kombiniert Luft- und Wassersport. Nicht Wellen, sondern der Wind ist hier die treibende Kraft. In Holland finden Sie anspruchsvolle „Open-Water Spots“ für Könner, aber auch jede Menge Flachwasserspots wie z.B. am IJsselmeer oder an Lagunen. Ob Sie nun Profi oder Anfänger sind, Hollands Gewässer bietet für alle Kitelevel perfekte Bedingungen – vor allem im Frühjahr und Herbst, wenn der Wind bläst. Mieten Sie ein Ferienhaus in einer windreichen Gegend! In vielen Badeorten finden Sie Kitesurf-Schulen, die Anfängerkurse anbieten. Schauen Sie auf www.windfinder.com nach Winden an der Nordseeküste!

Kitesurf-Spots auf Texel

Auf der Wattenmeerinsel weht der Wind stärker als auf dem Festland. Im September 2017 versammelte sich die Weltspitze der Freestyle-Kitesurfer an der Westküste bei De Koog zum World Cup der „World Kite Boarding League“. Schauen Sie sich das Spektakel auf YouTube an! Möchten Sie diesen Extremsport gerne lernen? Kite Surf Texel in De Koog bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Sie können nicht nur zwischen Einführungskurs, Grundkurs, Crash-Kurs und Komplettkurs wählen, sondern auch Privatunterricht nehmen oder einen Duo-Kurs mit Ihrer Partnerin/Ihrem Partner machen. Die Ausrüstung ist in der Kursgebühr enthalten. Lernen Sie in kurzer Zeit hohe Sprünge und rasante Geschwindigkeiten hinzulegen! Der Kurs-Standort befindet sich am Strandabschnitt Paal 17, nur einen Katzensprung von De Koog entfernt. Mieten Sie ein Ferienhaus bei De Koog, wenn Sie sich für einen Kurs entscheiden.

Kitesurf-Spots in Nordholland

Beliebte Surfspots sind Callantsoog, der 4 km weiter nördlich liegende Küstenort Groote Keeten und Julianadorp, das ca. 9 km von Callantsoog entfernt liegt. Das Kitesurfen wird hier allerdings nur Fortgeschrittenen und Könnern empfohlen. Machen Sie einen Einsteigerkurs oder verbessern Sie Ihre Technik in einer der Kitesurf-Schulen vor Ort. Kite-Equipment, Neoprenanzug und Neoprenschuhe sind im Kurspreis enthalten. Kurse gibt es für Kinder ab 10 Jahren, vorausgesetzt, sie können schwimmen. Verbringen Sie Ihren Ferienhausurlaub in Den Helder? Neben dem Strandpavillon „Citadel“ befindet sich ein beliebter Kitesurfspot.

Video: Zandvoort Kiteboarding

Kitesurf-Spots in Südholland

Wie auch für Surfer und Windsurfer ist der Strand von Scheveningen Hotspot für Kitesurfer. Hier finden Sie die meisten Schulen. Machen Sie z.B. einen Anfängerkurs in der „Kiteboard School“ – nach einem dreitägigen Kurs können Sie’s! Die Teilnehmer sind 8-80 Jahre alt! Auch im weiter südlich gelegenen Kijkduin finden Sie am Kitespot „Zandmotor“ gute Kitesurf-Bedingungen. Dank zahlreicher künstlich aufgeschütteter Sandbänke entstehen bei entsprechendem Tidestand große Flachwasserabschnitte. Ein beliebter Spot der Rotterdamer Kitesurfer befindet sich in der Hafenregion der Metropole – hier können Sie im Ferienhausurlaub einen Städtetrip mit Kitesurfen verbinden! 

Kitesurfen am IJsselmeer

Hollands größter Binnensee gilt als einer der windsichersten Kitespots in Holland und bietet Freestylern und Anfängern optimale Bedingungen. Für Kitesurf-Anfänger empfehlen sich ruhige, seichte Stellen, und da eignet sich das IJsselmeer ganz hervorragend. Da das Gewässer nur zwischen 2 und 5,5 m tief und an manchen Stellen nur knietief ist, können Sie weit im Wasser laufen. Als Anfänger riskieren Sie in diesem Flachwasserspot nicht all zu viel, denn von heftigen Wellen werden Sie hier nicht überwältigt. In den Wassersportzentren am IJsselmeer finden Sie zahlreiche Kitesurf-Schulen, die Anfänger-Kurse anbieten – das notwendige Equipment inklusive. Zu den Kitesurf-Hotspots zählen Hindeloopen, Mirns und Workum, die bei gutem Wind gerne überlaufen sind. Mieten Sie ein Ferienhaus am Wasser, wenn Sie am IJsselmeer kitesurfen möchten. Übrigens, die beste Reisezeit zum Kitesurfen am IJsselmeer ist von März bis Juni und von September bis November – da haben Sie garantiert viel Wind!