Wattwanderung

Ferienhausurlaub am nördlichsten Zipfel Hollands? Da ist eine geführte Exkursion ins Watt ein Muss!  

Das Watt ist eine der Hauptattraktionen im Norden Hollands. Der niederländische Teil des Wattenmeeres (Waddenzee) liegt zwischen dem Marsdiep in Den Helder und der Bucht Dollart östlich der Provinz Groningen. Das Marsdiep ist die ca. 4 km breite Meerenge zwischen Den Helder und Texel, der größten Wattenmeerinsel der Niederlande. Bevor Sie sich im Ferienhausurlaub ins Watt aufmachen, sollten Sie gewisse Regeln nicht außer Acht lassen.

Verhalten im Watt

Bei einer Wattwanderung sind Kenntnisse der Wattbeschaffenheit, der Gezeiten und des Wetters wichtige Voraussetzungen. Diese haben aber nur ausgebildete und erfahrene Wattführer. Deshalb sollten Sie keinesfalls alleine, sondern nur mit einem kundigen Wattführer oder einer Wattführerin ins Watt gehen. Auf diese Weise vermeiden Sie viele Gefahren, die im Watt lauern, wie zum Beispiel das Einsinken in Schlickzonen, die Strömung in Prielen bei auslaufendem Wasser oder plötzliche Wetterumschwünge. Seenebel kann auch an einem schönen Sommertag innerhalb von 20 Minuten die Sicht der Wattwanderer auf wenige Meter einschränken. In dieser Situation verlieren Sie leicht die Orientierung und wissen bald nicht mehr, ob Sie Richtung Meer oder Küste laufen. Ein Kompass hilft wenig, wenn Sie wattunkundig sind. Sie können sich nicht vorstellen, wie schnell das Wasser aus vielen Richtungen aufläuft und wie stark die Strömung ist, auch wenn Sie nur knietief im Wasser stehen. Jährlich kommt es zu Unfällen im Watt. Deshalb gilt: gehen Sie nur mit einem erfahrenen Wattführer hinaus ins Watt!

Wandern im Wattenmeer

Eine Wattwanderung ist ein Riesenspaß für Groß und Klein. In Gummistiefeln erkunden Sie unter Anleitung eines Natur- und Wattführers oder einer Wattführerin die Tier- und Pflanzenwelt auf und unter der Wattoberfläche. Sie erfahren Spannendes über diesen einzigartigen Lebensraum, in dem u.a. Herz- und Sandmuscheln, Krabben, Turmschnecken, Wattwürmer und zahlreiche andere Lebewesen zuhause sind.

Video: Ameland - 27 Kilometer Sandstrand | WDR Reisen

Machen Sie Ferienhausurlaub in Den Helder, Den Oever oder auf Texel? Dann liegt das Watt quasi direkt vor der Tür Ihres Ferienhauses. Von Den Oever aus werden verschiedene Watt-Exkursionen und -Wanderungen organisiert. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bei der Touristeninformation vor Ort in Ihrem Ferienort. Auf Texel organisiert das Naturkundecenter Ecomare geführte Exkursionen ins Watt, das auf der Ostseite der Insel liegt. Möchten Sie Seehunde im Watt beobachten? Ausflugsboote bringen Sie zu den Sandbänken im Watt, dem Rückzugsraum der Seehunde. Es werden auf Texel auch Exkursionen zum Austernsammeln im Watt angeboten – vielleicht sammeln Sie ja so viele, dass es für die ganze Familie zum Abendessen im Ferienhaus reicht?

UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

Machen Sie Ferienhausurlaub auf Texel? Besuchen Sie das Naturkundemuseum Ecomare und treten Sie dort eine interaktive Reise durch das Wattenmeer an. Dabei erfahren Sie viel Wissenswertes über diesen einzigartigen Ort – von der geologischen Geschichte bis hin zu den 10.000 Tier- und Pflanzenarten, die im Watt zuhause sind. Das Wattenmeer wurde 2009 in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen. Machen Sie die interaktive Reise am besten, bevor Sie an einer Wattwanderung teilnehmen. Mit dem Wissen, das Sie dank Ecomare über das Watt haben, macht die Wanderung gleich viel mehr Spaß!