ARTIS

Der zoologische Garten Amsterdams ist einer der schönsten Tierparks Europas und im Ferienhausurlaub in Holland ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie. Erleben Sie Natur pur mitten in der Stadt!

Die grüne Oase im Herzen der niederländischen Hauptstadt beherbergt 8200 Tiere aus über 780 Arten, darunter Antilopen, Elefanten, Giraffen, Schimpansen und Zebras in naturgetreuer Umgebung. Schlendern Sie im Zoo durch fantasievoll gestaltete Gärten und idyllische Parks mit 300 Baumarten, den verschiedenartigsten Pflanzen und im Frühjahr und Sommer herrlich duftenden Blumen. Unterwegs kommen Sie an 27 architektonischen Baudenkmälern vorbei, von denen die meisten aus dem 19. Jahrhundert stammen. Bestaunen Sie im Aquarium die tropische Wasserwelt an einem künstlichen Korallenriff, farbenfrohe Schmetterlinge im Schmetterlingspavillon und unzählige Insekten aus allen Teilen der Erde im Insectarium. Lassen Sie sich im Planetarium auf eine Reise zu den Sternen entführen.

Machen Sie mit Ihren Kindern einen Tagesausflug in den Zoo, wenn Ihr Ferienhaus nur eine Autostunde von Amsterdam entfernt liegt.  

Geschichte des Zoos  

Der älteste Zoo der Niederlande wurde 1838 von der Königlich Zoologischen Gesellschaft „Natura Artis Magistra“ ("Die Natur ist die Lehrermeisterin der Kunst“) mit dem Ziel gegründet, wohlhabenden Bürgern die Natur sowohl in lebender als auch in nicht lebender Form näher zu bringen. Die Gesellschaft erwarb ein Grundstück im Plantagebuurt (Plantageviertel), damals noch ein grüner Vorort Amsterdams, und ließ Gebäude errichten und einen Garten anlegen. Der Name der Gesellschaft wurde bald zu ARTIS vereinfacht.

Anfangs bestand die Sammlung aus Skeletten, Muscheln, Fossilien, Felsen und einem Streichelzoo. Die ersten exotischen Tiere zogen 1839 im Zoo ein. Es waren ein Jaguartiger aus Westindien, eine gestreifte Hyäne, ein indischer Elefant und eine Boa constrictor. Diese Tiere bildeten die Grundlage für den Zoo und führten zur ersten Erweiterung von ARTIS: Der alte Middenhof wurde mit den Houtwallen auf beiden Seiten der Nieuwe Prinsengracht erweitert. Eine Fähre beförderte Besucher zwischen den beiden Teilen des Zoos. Der Kanal wurde damals noch für die Handelsschifffahrt zwischen Amstel und Entrepotdok genutzt, was nachts ein Problem darstellte, da die Schiffer ARTIS manchmal kostenlos besuchten.  

Video: Artis Zoo in Amsterdam

Ein Zoo für die Reichen  

In den ersten Jahren war ARTIS eine Gesellschaft für die Wohlhabenden. Der Zoo war nur für Mitglieder zugänglich, die einen Beitrag von zehn Gulden pro Jahr entrichteten, was damals viel Geld war. Damit finanzierten sie gemeinsam den Tierpark. Ab 1852 durften auch Nichtmitglieder den Zoo besuchen. Der Eintrittspreis für sie wurde auf 25 Cent pro Besuch festgelegt. 1866 gehörte der Kanal ARTIS und verwandelte sich in drei große Teiche mit Brücken.  

Zu Besuch bei den Mikroben  

Besuchen Sie Micropia und entdecken Sie die unsichtbare Welt der Bakterien und Mikro-Organismen. Mit Hilfe von Speziallinsen sehen Sie in hundertfacher Vergrößerung  Faszinierendes! Micropia ist die jüngste Ergänzung von ARTIS und das einzige Mikroben-Museum der Niederlande. Weltweit soll es gar das erste Museum dieser Art sein. Das Museum befindet sich direkt neben dem Zoo-Eingang.  

Öffnungszeiten und Tickets  

ARTIS befindet sich in der Plantage Kerklaan 38-40 und ist täglich von 9-18 Uhr, im Winter bis 17 Uhr geöffnet. Wenn Sie mit dem Auto vom Ferienhaus anreisen, können Sie auf Parkplatz für Zoobesucher vergünstigt parken. Reisen Sie mit Bus oder Bahn? Vom Hauptbahnhof Amsterdam (Centraal Station) bringt Sie die Straßenbahnlinie 14 direkt zum Zoo. Die aktuellen Eintrittspreise erfahren Sie auf der Website des ARTIS (www.artis.nl). Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt, ebenso Inhaber der Amsterdam City Card.