Ecomare Texel

Das Naturkundemuseum und Aquarium ist im Ferienhausurlaub auf Texel ein Muss! Sie erfahren Wissenswertes über das Watt, die Pflanzen- und Tierwelt der Insel, wobei der Schwerpunkt auf Seehunden liegt.

Nur einen Katzensprung vom Inselstädtchen De Koog entfernt liegt Ecomare, das Zentrum für Wattenmeer und Nordsee. Es kombiniert eine Robbenauffang- und Vogelpflegestation mit einem Naturmuseum und einem Meerwasseraquarium mit zwei Schweinswalen und fünfzehn Robben. Aufgrund der Vielseitigkeit des Zentrums erhalten Sie bei einem Besuch ein umfassendes Bild der Natur des Wattenmeeres und der Nordsee. Darüber hinaus organisiert Ecomare Outdoor-Programme und Exkursionen für Touristen auf der Insel und im Watt. Texel ist nur knapp 24 km lang und weniger als 10 km breit – da ist es zum Ecomare im Nationalpark „Duinen van Texel“ an der Westküste nicht weit – egal, wo auf der Insel Ihr Ferienhaus steht.

Robben, Seehunde und Vögel

Ecomare ist seit 1952 Auffangstation für kranke Seehunde und Robben sowie Jungtiere (Heuler), die während der Stillzeit ihre Mutter verloren haben. Da im Sommer Seehunde geboren werden und im Winter Kegelrobben, ist die Auffangstation fast das ganze Jahr über mit Tieren belegt. Wenn sich die Robben und Seehunde wieder erholt haben bzw. die Jungtiere etwa 30 Kilo wiegen, werden sie zurück ins Wattenmeer entlassen. Es gibt aber auch Tiere, die auf Dauer im Zentrum leben, darunter seit 2018 zwei Ringelrobben aus dem Burgers’ Zoo in Arnheim.  

Seevögel werden hauptsächlich im Vogelschutzgebiet gepflegt. Es handelt sich dabei um unterernährte oder verletzte Vögel und solche, die mit Öl verschmiert wurden. Im Frühjahr wachsen oft Gruppen mutterloser Enten und Gänseküken auf. Für Eulen und andere Greifvögel steht ein spezieller Greifvogelkäfig zur Verfügung. Vögel, die nicht mehr freigelassen werden können, leben in einer großen Voliere. Darüber hinaus werden bei Ecomare auch junge, kranke und / oder geschwächte Igel betreut.  

Video: Ecomare Texel 2020

Museum und Aquarium  

Im Ecomare-Museum erleben Sie die Natur von Texel, dem Meer und dem Watt – alles, was rings um Ihr Ferienhaus liegt! Im „Walsaal“ können Sie die gigantischen  Skelette von Walen bestaunen, die auf und um Texel gestrandet sind, darunter ein Buckelwal, ein Pottwal und ein Orca. In der interaktiven Ausstellung „Wunderbares Watt“ erleben Sie die Faszination des Wattenmeeres. Begeben Sie sich mit Filmen, Spielen und Texten auf eine spannende Entdeckungsreise durch dieses einzigartige UNESCO Weltnaturerbe.   

Spannend für Groß und Klein ist „Wattenstadt“, die sich mit der Forschung von Wattenmeer und Nordsee befasst. Die "Stadt" besteht aus kleinen Stationen – in jeder davon wird die Arbeit eines anderen Wissenschaftlers vorgestellt. Folgen Sie hier den Forschern bei der Suche nach Antworten. Das Meerwasseraquarium wurde unterirdisch errichtet und umfasst sechs offene Aquarien, von denen jedes seinen eigenen Lebensraum nachahmt. In den Aquarien leben Dutzende Arten von Fischen, darunter Haie und Rochen sowie Schalentiere, Seesterne und Muscheln. Für Ihre Kids sind die Futtervorführungen garantiert eines der Highlights im Ferienhausurlaub auf Texel!  

So entstand Ecomare  

Vorläufer des Zentrums war das 1929 gegründete „Naturkundemuseum Texel“ in Den Burg mit einer Sammlung aus 120 ausgestopften Vögeln, Muscheln und archäologischen Funden. Das Museum wurde während des Zweiten Weltkriegs teilweise zerstört und 1947 in einer ehemaligen deutschen Kaserne namens "Waldfrieden" im Texelwald "De Dennen" untergebracht. Der damalige Direktor, Gerrit de Haan und seine Frau Annie, errichteten 1952 die erste Robbenauffangstation der Niederlande. 1975 zog das Museum an seinen heutigen Standort in den Dünen bei De Koog und änderte seinen Namen in „Natuur Recreatie Centrum“ (Naturerholungszentrum). Es wurde 1987 in „Ecomare“ umgetauft.

Machen Sie während Ihres Ferienhausurlaubs einen Ausflug dorthin – näher kommen Sie Robben und Seehunden auf Texel nicht!