Käsemarkt Altmaar

Attraktion der historischen Stadt in Nordholland ist der Käsemarkt. Verpassen Sie diesen während Ihres Ferienhausurlaubs keinesfalls!

Der Käsemarkt, der jeden Freitag zwischen dem 31. März und dem 29. September stattfindet, ist ein ganz besonderes Highlight. Sind Sie Frühaufsteher? Dann schauen Sie den Setzern zu, die ab 7 Uhr in der Früh auf dem Waagplein mit dem Stapeln der unzähligen Käselaibe beginnen. Das eigentliche Spektakel startet um 10 Uhr, wenn ein langer Klingelton den Käsemarkt eröffnet. Verpassen Sie die Show nicht – sie ist ein Muss, wenn Ihr Ferienhaus in Alkmaar oder der Umgebung liegt! Der Markt dauert etwa zweieinhalb Stunden.

Käsehandel nach alter Tradition

Sobald der Markt eröffnet ist, machen sich die Beschauer und Händler an die Arbeit und prüfen den Käse. Er wird abgeklopft, und mit einem speziellen Käsebohrer wird eine Probe entnommen. Diese wird zwischen den Fingern zerrieben, es wird daran gerochen und schließlich gekostet. Auf diese Art werden der Geschmack sowie das Verhältnis zwischen Fett- und Wasseranteil beurteilt. Die Verhandlung über den Kilopreis geschieht per Handschlag. Nachdem der Kauf besiegelt ist, wird der Käse von den Käseträgern (Kaasdragers) auf einer Tragbahre zum Wiegen ins Waagehaus gebracht. Danach tragen sie die Laibe über den Markt zu den Käufern. Der Käse wird dabei auf der hölzernen Tragbahre transportiert, die zwischen den Käseträgern hängt und auf der jeweils acht Laib Käse zu je 13,5 kg liegen. Das Gehen mit einer 25 kg schweren Bahre, die samt Käse 133 kg wiegt, muss geübt sein. Die Käseträger haben dafür einen speziellen Trippelschritt, ein einstudierter Gehrhythmus, der das Tragen erleichtert. 

Video: Der Käsemarkt in Alkmaar

Treffen Sie Frau Antje auf dem Käsemarkt

Erinnern Sie sich an Frau Antje aus der Werbung? Sie werden ihr auf dem Käsemarkt garantiert begegnen. Allerdings nicht als Frau Antje, auf diesen Namen hört sie nur in der deutschen Werbung, sondern als „Kaasmeisje“ – Käsemädchen in holländischer Tracht. Die Aufgabe der Käsemädchen ist es, für den Käse und den Käsemarkt Werbung zu machen. Sie gehen während des Marktes durch die Menge und verkaufen kleine Taschen mit Käsekostproben. Bis auf die von Frau Antje verkauften Kostproben ist es Besuchern auf dem Käsemarkt nicht möglich, Käse zu erwerben – die großen runden Laibe sind Großhändlern vorbehalten. Auf der Rückseite des Waagehauses werden unter einem Zelt jedoch diverse Käsesorten zum Probieren und Kaufen angeboten. Hier können Sie sich fürs Ferienhaus mit landestypischem Käse eindecken!

Waagplein und Holländisches Käsemuseum

Der Käsemarkt findet schon seit über 400 Jahren auf dem Waagplein statt. Die Stadt besaß zwar schon im Jahr 1365 eine Käsewaage und die Käseträgergilde wird ab 1619 in den Archiven erwähnt, jedoch gilt 1593 als das Jahr, in dem der erste Käsemarkt abgehalten wurde. Im 17. Jh. wurde zwischen Mai und Allerheiligen am Freitag und Samstag mit Käse gehandelt, im 18. Jh. sogar an vier Tagen pro Woche. Versäumen Sie während Ihres Ferienhausurlaubs das ungewöhnliche Marktspektakel nicht!

Direkt am Waagplein befindet sich das Holländische Käsemuseum im denkmalgeschützten Waaggebäude. Die Ausstellung widmet sich der Erzeugung von Milchprodukten durch den Lauf der Jahrhunderte, dem damit verbundenen Handel und den Lebensumständen der Landbevölkerung. Allein das Museumsgebäude ist einen Besuch wert. Es stammt aus dem 14. Jh. und ist innen und außen noch größtenteils original erhalten.